Bürgerschaftliches Engagement

 

Selbsthilfe

Für Menschen mit akuten und chronischen Krankheiten, psychischen und sozialen Problemen können Selbsthilfegruppen helfen, eine Krankheit besser zu bewältigen und die Lebenssituation zu verbessern. In kleinen Gruppen treffen sich Betroffene oder auch Angehörige, um in gemeinsamen Gesprächen Erfahrungen auszutauschen und um sich gegenseitig zu unterstützen. Auf Wunsch erfolgt eine fachliche Begleitung, die oft durch die Selbsthilfekontaktstellen organisiert wird. Die Anschrift und die Kontaktdaten der Selbsthilfekontaktstelle in Ihrer Nähe finden Sie in dem Link. Dort erhalten Sie direkt oder telefonisch Auskunft zu den Selbsthilfegruppen vor Ort. Zusätzlich finden Sie auf unserer Internetseite unter überregionale Angebote die Selbsthilfedatenbank der AOK, in der Sie gezielt Selbsthilfegruppen nach speziellen Krankheitsbildern in Ihrer Region oder überregional suchen können.

Freiwilligenagenturen und Ehrenamt

Die Vermittlungsbüros für Ehrenamtliche finden Sie unter unterschiedlichen Bezeichnungen: Freiwilligenagenturen, Freiwilligenzentrale, Ehrenamtsbörse, Seniorenbüro... Wenn Sie vor Ort solch eine Einrichtung haben, dann wenden Sie sich am besten direkt dorthin, wenn Sie Unterstützung durch ehrenamtliche Helfer wünschen. Diese Angebote sind regional sehr unterschiedlich und reichen von Begleitdiensten über Hausbesuchsdienste bis zu Helfern im Haushalt u.v.a.m. Meist fällt für den ehrenamtlichen Dienst eine kleine Gebühr an, die Sie selbst entrichten müssen.

Wenn Sie selbst gern andere Menschen ehrenamtlich begleiten möchten, können Sie sich ebenfalls in den Freiwilligenagenturen beraten lassen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer  Datenschutzerklärung.