Unsere Philosphie

Die Vernetzte Pflegeberatung wurde 2010 in Sachsen-Anhalt aufgebaut, um eine flächendeckende und wohnortnahe Beratung, Versorgung und Betreuung der Versicherten und Bürger in insgesamt ca. 190 Beratungsstellen (2014) sicherzustellen. Das Kernstück bildet dabei die Vernetzung der Beratungsstellen aller im Land tätigen Pflegekassen mit den Beratungsstellen der Kommunen. Die Pflegekassen stellen in diesem Zusammenhang eine individuelle Pflegeberatung nach § 7a SGB XI für alle nach dem SGB XI leistungsberechtigten Personen sicher. Die Kommunen bringen ihre Beratungskompetenz gemäß § 11 SGB XII in die Vernetzte Pflegeberatung ein. Beide Partner arbeiten unter Wahrung des Datenschutzes eng zusammen, um gute Versorgungslösungen für die Antragsteller zu finden und um unnötige Wege zu ersparen.

Logo: Vernetzte Pflegeberatung in Sachsen-AnhaltPflegebedürftige und ihre Angehörigen können sich damit unabhängig von ihrer Kassenzugehörigkeit in allen mit diesem Logo ausgewiesenen Beratungsstellen zum Thema Pflege beraten lassen.

Die aufgesuchte Beratungsstelle initiiert dann alle weiteren notwendigen Maßnahmen zu medizinischen und pflegerischen Hilfen, über komplementäre Dienste der Altenhilfe und ehrenamtlichen Unterstützung bis hin zur individuellen Pflegeberatung.

Die individuelle Pflegeberatung erfolgt durch die Kranken- und Pflegekasse, bei der die Mitgliedschaft besteht. Sie umfasst eine umfangreiche Beratung zu allen Leistungen der Pflegeversicherung, zur Antragstellung, zur MDK- Begutachtung und zum Ablauf des Begutachtungsverfahrens. Im Rahmen des Case-Managements wird der individuelle Hilfebedarf ermittelt und gemeinsam mit dem Pflegebedürftigen und den Angehörigen wird die medizinisch, pflegerische und soziale Versorgung besprochen. Daneben wird abgestimmt, welche ergänzenden Hilfen, z.B. die Wohnumfeldgestaltung oder Unterstützungsmöglichkeiten für pflegende Angehörige nötig sind.. Der Beratungs- und Unterstützungsbedarf wird im Rahmen einer fortlaufenden Fallbegleitung durch qualifizierte Pflegeberater immer wieder auf den jeweiligen Bedarf des Pflegebedürftigen und seiner Angehörigen angepasst.

Innerhalb der Vernetzten Pflegeberatung gibt es regionale Arbeitskreise in jedem Landkreis und jeder kreisfreien Stadt. Hier tauschen sich die Berater der Kranken- und Pflegekassen und der Kommunen mit Partnern aus der Region aus, um das regionale Hilfenetz für pflegebedürftige Menschen zu erweitern.